1789 definiert. 2006 gesetzlich beschlossen: Freiheit. Gleichheit. Solidarität.

U.N. Logo rund

Die Freiheit des Menschen basiert auf Gleichstellung und Ebenbürtigkeit. Was nach der französischen Revolution 1848 seinen Weg in die Verfassung fand, steht heute mit dem Begriff „Barrierefreiheit” für Mobilität und Selbständigkeit: Mit Inkrafttreten des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes am 1. Jänner 2006 und der Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen im Jahr 2008 wurden wichtige Voraussetzungen für Gleichstellung und Inklusion dieser Menschen in der Gesellschaft geschaffen. Ein weiterer Schritt ist die Erstellung einer Strategie zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (Nationaler Aktionsplan Behinderung 2012-2020) mit längerfristiger behindertenpolitischer Zielsetzung und Maßnahmen für 2016.

www.sozialministerium.at/site/Soziales/Menschen_mit_Behinderungen/ Barrierefreiheit/